Zimpler

Die Zimpler AB mit Sitz in Stockholm zählt zu den sogenannten FinTechs. Angeboten wird ein innovativer Zahlungsdienst. Im Mittelpunkt des Dienstes steht das Smartphone. Alle Transaktionen werden mit einem Code autorisiert, der auf das Smartphone gesendet wird. Der Dienst steht Verbrauchern aus Schweden, den Vereinigten Königreich, Finnland und Deutschland zur Verfügung. Zimpler firmierte früher unter der Marke Pugglepay. Smart Payments Nordic hat das Verfahren erfunden.

luckydays casino1.000€ Willkommenspaket
Neues Casino 2019
Bonus auf die ersten 3 Einzahlungen
Jetzt Spielen
Bewertung

zimplerWie funktioniert Zimpler?

Die Funktionsweise von Zimpler weist einige Überschneidungen zu bekannten E Wallets wie Skrill oder Neteller auf. Es gibt allerdings auch sehr große Unterschiede. Wer mit Zimpler bei einem Online Casino einzahlen möchte, muss noch kein Konto bei dem Bezahldienst besitzen. Das Konto wird automatisch eingerichtet, wenn zum ersten Mal mit dem Dienst bezahlt wird. Für die Kontoeröffnung sind dann lediglich Bankinformationen notwendig. Dabei kann es sich um die IBAN des Girokontos oder um Kreditkartendaten handeln.

Der Ablauf: Im ersten Schritt wählt der Zahler den Dienst als Einzahlungsmethode aus. Dann gibt er den Betrag ein. Danach kann er zwischen Kreditkarte, Girokonto und Rechnung als Zahlungsmittel wählen. Zur Wahl stehen VISA und MasterCard und einige in Deutschland weniger bekannte Banken. Bei den Banken handelt es sich vornehmlich um nordeuropäische Banken. Für die meisten deutschen Kunden sind deshalb Zahlungen per Kreditkarte oder Rechnung relevant.

Soll die Zahlung über eine Kreditkarte erfolgen, wird diese ausgewählt und dem Zimpler Konto hinzugefügt. Dazu müssen alle relevanten Daten (zum Beispiel Kreditkartennummer, CVC Code, Ablaufdatum etc.) angegeben werden. Wer sich für eine Zahlung per Girokonto entscheidet, muss zusätzlich seine Identität nachweisen. Dies ist nur einmalig erforderlich. Der Identitätsnachweis erfolgt via Bank ID. Dabei werden über eine gesicherte Schnittstelle die Personenstammdaten des Kontoinhabers ausgelesen und an Zimpler übermittelt.

Bei einer Zahlung per Rechnung schickt der Dienstleister eine Rechnung über den Einzahlungsbetrag per E-Mail. Diese muss innerhalb von zwei Wochen bezahlt werden. Da es hier aus Sicht des Dienstleisters Kreditausfallrisiken gibt, gilt für jeden Kunden ein Limit. Dieses legt der Dienst initial anhand von Kriterien wie Einkommen, Alter und gegebenenfalls weiteren Daten fest. Am Anfang können Kunden nicht mit einem hohen Limit rechnen. Für kleinere Einzahlungen kann es jedoch reichen.

Im nächsten Schritt wird (unabhängig ob per Kreditkarte oder Rechnung bezahlt wird) die Zahlung bestätigt. Dazu kommt ein Code per SMS aufs Handy. Dieser muss am Bildschirm eingegeben werden. Dann besteht bereits ein Benutzerkonto. Bei zukünftigen Zahlungen ist das Verfahren vereinfacht. Dann reicht es, die Telefonnummer einzugeben.

Sind auch Auszahlungen möglich?

Mit Zimpler sind auch Auszahlungen möglich. Guthaben auf dem Benutzerkonto können Kunden direkt aufs Bankkonto überweisen. Dazu geben Benutzer die Telefonnummer sowie die IBAN des Empfängerkontos an. Abhängig vom kontoführenden Kreditinstitut dauert es zwischen 15 Minuten und einem Tag bis zur Gutschrift. Der Dienstleister verlangt Gebühren. Die Gebühren richten sich nach den gezahlten Beträgen. Zusätzlich können Casinos Gebühren verlangen. Wie hoch diese sind, steht in den Preisverzeichnissen.

Akzeptieren Onlinecasinos Zimpler häufig?

Zimpler wird mittlerweile bei einer recht großen Zahl von Onlinecasinos akzeptiert. Die Akzeptanz ist jedoch nicht mit der von anderen Zahlungsdiensten wie zum Beispiel Kreditkarten oder Skrill zu vergleichen. Mit der Zeit dürfte die Zahl der akzeptierenden Casinos jedoch wachsen.

Wie sind Einzahlungen geschützt?

Der Dienst nutzt die aktuellsten Verschlüsselungsmechanismen. Zusätzliche Sicherheit besteht dadurch, dass für jede Transaktion der Zugriff aufs Smartphone benötigt wird. Benutzer können zudem Limits für Zahlungen festlegen. Dies erhöht die Sicherheit zusätzlich. Insbesondere, wenn den Service nur für kleinere Zahlungen nutzen möchte, kann sich mit Limits sehr komfortabel schützen.

Mit Zimpler einzahlen und Bonus erhalten: Geht das?

Bei vielen Onlinecasinos gibt es Neukundenboni nicht für alle Einzahlungsmethoden. Für Einzahlungen mit Zimpler gilt dies in der Regel nicht. Akzeptiert ein Casino den Dienst für Einzahlungen, gibt es den Bonus auch mit diesem Bezahldienst.

 

Stefan Neuer
Letzte Artikel von Stefan Neuer (Alle anzeigen)